Ilex – Stechpalme

Der Ilex oder mit seinem deutschen Namen Stechpalme ist ein schöner Schmuck für die Wintermonate, denn die Beeren, die an diesem Strauch im Herbst erscheinen, bleiben oft bis zum Frühling an den Zweigen hängen. Damit sich diese Beeren überhaupt bilden, sind aber zumindest ein männliches und ein weibliches Exemplar nötig.

Bild: bellmers / pixelio.de

Der Ilex wird gern als Heckenpflanze genutzt, weil er immergrün ist und dadurch auch im Winter einen guten Sichtschutz zur Straße und den Nachbargrundstücken bietet. Er wächst allerdings recht langsam, daher werden bei jungen Pflanzen einige Jahre vergehen, bis die Hecke eine ansehnliche Höhe erreicht hat. Im Laufe seines Lebens kann der Ilex je nach Sorte jedoch eine Höhe von mehr als zehn Metern und eine dementsprechende Breite erreichen. Etwas störend können bei dieser Pflanze allerdings ihre sehr harten und stacheligen Blätter sein.

Ab Mai beginnt die Blütezeit des Ilex mit kleinen weißen Blüten, aus denen sich im Spätsommer die leuchtend roten Beeren entwickeln. Diese Beeren bilden sich immer nur an den weiblichen Pflanzen, die von den männlichen Exemplaren in der Nähe befruchtet werden. Sie sind für Menschen giftig, werden aber gern von Vögeln gefressen.

Bild: SueSchi / pixelio.de

Standort und Pflege

Der Ilex wächst am besten an einem halbschattigen Standort, wo der Boden nicht zu trocken ist. Auf Staunässe reagiert er jedoch empfindlich, deshalb sollte die Erde gut durchlässig sein. Die beste Zeit zum Pflanzen einer Stechpalme ist entweder der Frühling oder der Herbst. Hierbei sollte die Erde rund um das Pflanzloch zunächst gut gelockert werden, damit die neue Pflanze leicht Wurzeln schlagen kann. Danach wird der Ilex genauso tief in die Erde gesetzt, wie er vorher im Container gestanden hat, und nach dem Pflanzen ausgiebig bewässert. Bei einer Hecke ist der Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen von der gewählten Sorte abhängig, im Allgemeinen reichen zwei bis drei Pflanzen pro laufenden Meter jedoch aus. In den ersten Wochen, nachdem die Stechpalme gepflanzt wurde, braucht sie noch eine regelmäßige Bewässerung, später ist dies jedoch nur noch in besonders trockenen Zeiten nötig. Auch ein Winterschutz ist nicht erforderlich, denn als heimische Pflanze wächst der Ilex auch wild in den hiesigen Wäldern.

Schneiden

Als Heckenpflanze kann der Ilex auf die gewünschte Höhe und Breite geschnitten werden. Dieser Rückschnitt erfolgt am besten zu Beginn des Frühlings vor dem neuen Austrieb und möglichst von Hand, soweit es sich nicht um eine sehr lange Hecke handelt. Generell muss der Ilex aber nicht unbedingt geschnitten werden, besonders bei Solitärpflanzen reicht es daher aus, sie nur hin und wieder ein wenig auszulichten, wenn sie zu dicht geworden sind.


gartengruen-24.de

Comments are closed.