Taubnessel

Die verschiedenen Arten der Taubnessel finden sich in freier Natur oft an Wegesrändern und auf Wiesen. Diese Pflanzen eignen sich durch ihre lange Blütezeit aber auch sehr gut als Zierpflanzen für Balkon und Garten. Sie blühen vom Frühling bis in den Herbst hinein und bilden je nach Sorte weiße, gelbe, rosafarbene oder violette Blüten. Auch im Winter sind die Taubnesseln durch ihr Laub noch sehr dekorativ. Es ähnelt den Blättern der Brennnessel, brennt bei der Berührung jedoch nicht. Als Winterschmuck ist vor allem die Gefleckte Taubnessel interessant, denn von ihr gibt es viele Sorten mit silbrig schimmernden Blättern.

Bild: Karl-Heinz Liebisch / pixelio.de

Als Zierpflanzen sind die Weiße Taubnessel (Lamium album), die Purpurrote Taubnessel (Lamium purpureum), die Großblütige Taubnessel (Lamium orvala) und die Gefleckte Taubnessel (Lamium maculatum) mit mehrfarbigen Blättern sehr beliebt. Die Gefleckte Taubnessel wächst kriechend und wird deshalb gern als Bodendecker genutzt, während die meisten anderen Arten aufrecht wachsen und je nach Sorte bis zu 60 Zentimeter hoch werden.

Bild: Harald-KU / pixelio.de

Standort

Die Taubnessel kann in den Garten ausgepflanzt werden, eignet sich aber auch sehr gut für Balkonkästen und Kübel. Sie bevorzugt einen Platz in einem beschatteten Bereich und kann daher auch als Unterpflanzung von Bäumen oder Sträuchern genutzt werden. Die Taubnessel braucht viel Stickstoff, deshalb wird der Boden vor dem Pflanzen am besten mit etwas Kompost angereichert. Soll sie als Bodendecker genutzt werden, sollte der Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen etwa 25 Zentimeter betragen. Durch ihre Ausläufer bilden die Taubnesseln schnell einen geschlossenen Teppich.

Pflege

Die Taubnessel benötigt mäßig viel Wasser und sollte regelmäßig gedüngt werden. Ansonsten ist diese Pflanze sehr pflegeleicht und kann bei Bedarf etwas zurückgeschnitten werden. Dieser Rückschnitt sollte jedoch nicht im Herbst erfolgen, denn im Winter bieten die Blätter den Wurzeln einen natürlichen Schutz vor der Kälte. Ansonsten ist die Taubnessel jedoch winterhart und kommt deshalb ohne Winterschutz aus.


gartengruen-24.de

Comments are closed.