Zebragras

Das Zebragras (Miscanthus sinensis Zebrinus) ist eine spezielle Variante des Chinaschilf und zeichnet sich durch seine weißen oder gelben Querstreifen auf den Blättern aus, die dem Fell eines Zebras ähneln.

Bild: Stefan Zerfaß / pixelio.de

Es erreicht eine Höhe von bis zu zwei Metern und eignet sich als Kübelpflanze wie auch für den Garten, denn es ist gut winterhart. Das Zebragras wächst leicht überhängend und unterscheidet sich dadurch vom Stachelschweingras, das ebenfalls gestreifte Blätter hat, jedoch straff aufrecht wächst. Normalerweise bildet das Zebragras im Spätsommer braune Rispenblüten, hierzulande kommt eine Blüte aber nur selten vor, weil die Sommer meist nicht lang genug sind. Die Heimat dieser Pflanze liegt in Asien, wo sie kommerziell angebaut wird.

Standort

Das Zebragras wächst am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. Es kann als einzelne Pflanze oder zu mehreren in einer Reihe als Sichtschutz gepflanzt werden. In letzterem Fall benötigen die einzelnen Pflanzen untereinander einen Abstand von etwa einem Meter. Das Zebragras braucht einen durchlässigen und nährstoffreichen Boden. Weil es viel Wasser benötigt, eignet es sich besonders gut zur Bepflanzung eines Teichufers. An anderen Standorten muss das Gras daher in längeren Trockenzeiten gut bewässert werden. Trotz seines hohen Wasserbedarfs verträgt das Zebragras jedoch keine Staunässe.

Schneiden

Das Zebragras wird einmal jährlich zurückgeschnitten, damit es wieder neu austreibt. Dieser Rückschnitt sollte erst im Frühling erfolgen, denn die Grashalme bieten dem Wurzelstock einen gewissen Schutz vor der Kälte im Winter. Im zeitigen Frühjahr sollte es jedoch bis knapp über dem Boden abgeschnitten werden. Im Laufe des Sommers erreicht es wieder seine ursprüngliche Höhe.

Winterschutz

Das Zebragras verkraftet problemlos Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt und benötigt daher im Garten keinen Winterschutz. In einem Kübel kann der Topfballen jedoch gefrieren, daher sollte der Kübel in ein isolierendes Material eingeschlagen und an eine geschützte und möglichst überdachte Stelle gesetzt werden. Zum Schutz gegen Regen und Schnee können Kübelpflanzen wie auch ausgepflanzte Exemplare für den Winter locker zusammengebunden werden.


gartengruen-24.de

Comments are closed.