Zimmerefeu

Das Zimmerefeu wird oft in eine Blumenampel gesetzt, damit seine Ranken von dort herabhängen. Es kann aber auch wie das Efeu im Garten als Kletterpflanze genutzt werden, um es an einem Gitter hochranken zu lassen.

Bild: Teleskop / pixelio.de

Standort

Das Zimmerefeu benötigt zwar genügend Licht, verträgt aber keine direkte Sonne. Es wird daher am besten an einem Nordfenster oder etwas entfernt von einer anderen Fensterfläche aufgestellt. Beim Lichtbedarf gibt es Unterschiede zwischen den Sorten mit vollständig grünen Blättern und den panaschierten Sorten, deren Blätter mehrfarbig sind. Pflanzen mit mehrfarbigen Blättern haben grundsätzlich einen höheren Lichtbedarf, denn an dunklen Standorten lässt die Färbung oft nach und die Blätter vergrünen mit der Zeit. Efeu kann ganzjährig bei Zimmertemperatur kultiviert werden, bevorzugt für den Winter aber einen etwas kühleren Standort.

Pflege

Das Efeu wird als Zimmerpflanze nur mäßig gegossen, je kühler es steht, desto weniger Wasser braucht es. Ab und zu sollten auch seine Blätter eingesprüht werden, dies ist vor allem im Winter wichtig, soweit die Pflanze in einem beheizten Wohnraum steht. Staunässe ist beim Efeu zu vermeiden, im Übertopf sollte daher niemals über einen längeren Zeitraum Wasser stehen bleiben. Gedüngt wird vom Frühling bis zum Herbst mit einem Dünger für Grünpflanzen. Im Winter sollte das Efeu dagegen keinen Dünger bekommen, damit es seine Winterruhe einhalten kann. In dieser Zeit wird es kaum noch gegossen, völlig austrocknen darf der Topfballen jedoch auch dann nicht. Sollte das Efeu zu groß werden, kann es problemlos eingekürzt werden.

Bild: regenbogen56 / pixelio.de

Vermehrung

Efeu lässt sich leicht durch Stecklinge vermehren. Hierzu wird ein Stück von einer Ranke abgeschnitten und in ein Glas mit Wasser gestellt. Sobald sich kräftige Wurzeln gebildet haben, kann der Steckling in einen Topf mit Erde gepflanzt werden. Damit die neue Pflanze kompakt wird, können gleich mehrere dieser Stecklinge gemeinsam in einen Topf gesetzt werden. Sie werden nach dem Einpflanzen wie die ausgewachsenen Pflanzen weiter gepflegt.


Garten Schlüter

Comments are closed.