Dipladenia – Mandevilla

Die Dipladenia oder Mandevilla blüht den ganzen Sommer über und hat den großen Vorteil, dass sich ihre Blüten sehr lange halten. Von dieser Pflanze gibt es Sorten wie die Tropidenia, die buschig wächst, und die Sundaville, die lange Triebe bildet und daher als Kletter- oder Ampelpflanze verwendet werden kann. Die Dipladenia wird meist mit roten oder rosafarbenen Blüten angeboten, einige Sorten blühen aber auch in Weiß oder Pink.

Bild: Makrodepecher / pixelio.de

Standort und Pflege

Die Mandevilla stammt aus tropischen Gegenden Südamerikas und sollte daher möglichst warm und sonnig platziert werden. Sie braucht nur mäßig viel Wasser und reagiert empfindlich auf Staunässe. Durch etwas Kies oder einige Tonscherben auf dem Topfboden kann daher für einen guten Wasserabzug gesorgt werden. Die Tropidenia und die Sundaville wurden außerdem so gezüchtet, dass sie in ihren Wurzeln Wasser speichern können. Sie kommen daher eine Weile auch ganz ohne Wasser aus. Als Substrat zum Einpflanzen und Umtopfen eignet sich herkömmliche Blumenerde, als Dünger ebenfalls ein gewöhnlicher Dünger für blühende Balkonblumen.

Bild: Maja Dumat / pixelio.de

Überwintern

Die Dipladenia verträgt keine niedrigen Temperaturen und keinen Frost. Sie muss daher im Herbst in ihr Winterquartier gebracht werden, vorher können ihre langen Triebe jedoch etwas zurückgeschnitten werden. Zum Überwintern eignet sich ein Raum mit einer Temperatur zwischen 10 und 15°C. Eine kühle Überwinterung ist wichtig, damit die Pflanze ihre natürliche Ruhephase einhalten und neue Kraft für die Blütenbildung im folgenden Jahr sammeln kann. Weil die Dipladenia zu den immergrünen Pflanzen gehört, die auch im Winter ausreichend Licht für die Photosynthese benötigen, muss ihr Winterquartier zudem hell sein. Dort wird die Pflanze nicht mehr gedüngt und nur noch sparsam gegossen. Nach der Überwinterung sollte sie langsam wieder an die direkte Sonne gewöhnt werden und daher für die ersten beiden Wochen einen schattigen Standort bekommen. Vorher sollte sie zurückgeschnitten werden, damit sich neue Triebe bilden, denn die Blüten bilden sich bei der Dipladenia immer an den neuen Trieben. Ebenfalls im Frühling kann sie bei Bedarf in ein größeres Gefäß umgetopft werden.

Hier geht´s zum Pflanzenshop

Comments are closed.