Harlekin Rose

Die Harlekin Rose blüht ab Juni und bildet bis in den Oktober immer wieder neue Blüten. Diese werden bis zu zehn Zentimeter groß und verströmen einen angenehmen Duft. Im Inneren sind die Blüten der Harlekin Rose cremeweiß, ihr Rand ist rosa bis rot.

Bild: Thomas Sturm / pixelio.de

Standort und Kletterhilfe

Die Harlekin Rose wird bis zu drei Meter hoch und braucht eine Kletterhilfe. Bei der Breite des Rankgitters ist pro Pflanze etwa ein Meter einzuplanen. Soll die Rose eine Hauswand oder eine Mauer begrünen, sollte zwischen dem Rankgitter und der Mauer ein Abstand von einigen Zentimetern bleiben. Dadurch wird die Pflanze von hinten belüftet und kann nach einem Regenschauer schnell wieder abtrocknen. Typische Rosenkrankheiten, die oft auftreten, wenn die Blätter über einen längeren Zeitraum nass bleiben, lassen sich auf diese Weise vermeiden. Die Harlekin Rose bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie braucht viele Nährstoffe, etwas Kompost, der vor dem Pflanzen in den Boden eingearbeitet wird, hilft ihr beim Anwachsen.

Pflanzen

Beim Pflanzen der Harlekin Rose ist darauf zu achten, dass die Veredelungsstelle unter der Erdoberfläche liegen muss. Das Pflanzloch wird daher so tief gegraben, dass die Veredelungsstelle später mit etwa fünf Zentimeter Erde bedeckt ist. Nach dem Pflanzen und in der folgenden Zeit ist auf eine gute Bewässerung zu achten. Später haben sich genügend Wurzeln gebildet, sodass die Pflanze sich weitestgehend selbst versorgen kann.

Pflegen

In heißen Sommer und längeren Trockenperioden muss die Harlekin Rose zusätzlich bewässert werden. Als Dünger ist ein spezieller Rosendünger aus dem Handel am besten geeignet. Gedüngt wird ab dem Frühling bis zum Ende des Sommers. Danach wird die Düngung eingestellt, damit die Pflanze ihre natürliche Ruhephase einhalten kann.

Schneiden

Das Abschneiden verwelkter Blüten sorgt dafür, dass sich bis zum Herbst fortlaufend weitere Blüten bilden. Zum Ende des Winters kann die ganze Pflanze zurückgeschnitten werden, damit sie wieder neu austreibt und kompakt bleibt. Hierbei werden die Triebe bis auf wenige Augen eingekürzt. Die Harlekin Rose wächst sehr schnell und bildet nach dem Rückschnitt bald wieder viele neue Verzweigungen.


Garten Schlüter

Comments are closed.