Kornblume

Die Kornblume bringt eine ganz besondere blaue Farbe in den Garten. Von ihr gibt es mittlerweile jedoch auch Züchtungen, die Blüten in anderen Farben wie Weiß, Rot, Rosa, Purpur oder Violett bilden. Die Blütezeit beginnt schon im Mai und dauert bis in den September oder Oktober. Die Kornblume ist daher ein schöner Schmuck für den ganzen Sommer und als heimische Wildpflanze gleichzeitig wertvoll für Insekten. Ihren Namen bekam sie, weil sie früher häufig in Getreidefeldern zu finden war.

Bild: Dorothea Jacob / pixelio.de

Standort

Die Kornblume wächst auch auf einem mageren oder kalkhaltigen Boden. Sie kann daher an so gut wie jede Stelle gepflanzt oder ausgesät werden, sollte jedoch einen sonnigen bis halbschattigen Platz bekommen, wo der Boden durchlässig und eher trocken ist. Weil sie recht hoch wird, eignet sie sich auch bestens für die hinteren Bereiche der Blumenbeete.

 

Aussaat

Kornblumen lassen sich leicht direkt im Garten aussäen, daher lohnt es sich nicht, sie auf der Fensterbank vorzuziehen. Eine Aussaat in Töpfen ist jedoch ebenfalls möglich, falls die Pflanzen für Kästen und Kübel auf der Terrasse verwendet werden sollen. Aus den Samen entwickeln sich innerhalb von etwa vier Wochen Pflänzchen, die einzeln in etwas größere Töpfe pikiert werden können, wenn sie vier Blätter haben. Damit die Jungpflanzen nicht gleich der Kälte ausgesetzt sind, sollten sie erst im Mai ins Freie.

Bild: angieconscious / pixelio.de

Die Aussaat im Freiland kann ab März oder im Herbst erfolgen, denn die Samen sind winterhart und überdauern die Zeit bis zum nächsten Frühling. Sie dürfen nur hauchdünn mit Erde bedeckt werden und sollten in der folgenden Zeit nicht austrocknen. Zum Keimen benötigen sie eine Temperatur von etwa 12 °C und einen Zeitraum von zehn bis vierzehn Tagen. Beim Säen und Pflanzen von Kornblumen ist zu beachten, dass die Pflanzen eine Stütze benötigen. Sie werden deshalb am besten in Gruppen oder in der Nähe von größeren Stauden oder Sträuchern gepflanzt. Die endgültige Höhe ist abhängig von der Sorte und liegt meist zwischen 40 Zentimetern und einem Meter.

Pflege

Kornblumen benötigen so gut wie keine Pflege. Sie brauchen nur wenig Wasser und sollten im Garten deshalb nur in längeren Trockenperioden gegossen werden. Eine Düngung ist ebenfalls nicht erforderlich. Das Abschneiden verwelkter Blüten ist jedoch zu empfehlen, denn dadurch werden die Pflanzen zur Bildung weiterer Blüten angeregt. Dieser Schnitt kann auch schon früher erfolgen, denn die Kornblume eignet sich auch bestens als Schnittblume für die Vase. Ihre Blüten sind außerdem essbar und eine schöne Dekoration für einen Salat.

Vermehrung

Kornblumen sind einjährig und sterben bei Frostbeginn ab. Sie säen sich jedoch selbst aus. Fühlen sie sich im Garten wohl, sprießen die Blumen im folgenden Jahr daher von allein aus dem Boden.

Comments are closed.