Pfingstrose – Päonie

Von den verschiedenen Sorten der Pfingstrosen oder Päonien sind vor allem die Chinesischen Pfingstrosen als Zierpflanzen beliebt, weil sie sehr robust sind und wenig Probleme mit späten Nachtfrösten haben.

Bild: Rolf / pixelio.de

Die Pfingstrosen lassen sich in die Staudenpfingstrosen und die Strauchpfingstrosen unterteilen. Zu den Staudenpfingstrosen gehören die Chinesischen Pfingstrosen (Paeonia lactiflora), zu den Strauchpfingstrosen die ebenfalls beliebten Bauernpfingstrosen oder Echten Pfingstrosen (Paeonia officinalis). Bei der Pfingstrose sollte der Standort sehr sorgfältig gewählt werden, denn das Umpflanzen verträgt diese Pflanze nur schlecht. Außerdem blüht sie um so fleißiger, je länger sie am gleichen Platz bleibt. Ihre Blütezeit fällt in die Monate Mai und Juni.

Standort

Als Standort eignet sich für die Pfingstrose ein sonniger bis halbschattiger Platz, an dem sie vor starkem Wind geschützt ist. Sie braucht einen nährstoffreichen Boden, der gut durchlässig ist, damit sich dort kein Wasser staut und wird am besten im Herbst gepflanzt. Staudenpfingstrosen werden nur so tief in die Erde gesetzt, dass sie nur leicht mit Erde bedeckt sind. Bei den Strauchpfingstrosen ist dagegen darauf zu achten, dass die Veredelungssstelle nach dem Pflanzen rund zehn Zentimeter unter der Erdoberfläche liegen muss. Im ersten Winter ist es sinnvoll, den Boden rund um die Pflanze mit Laub oder Reisig abzudecken, um den Wurzelballen vor Frost zu schützen. Später ist dies nicht mehr nötig, denn Pfingstrosen sind gut winterhart.

Bild: Jörg Siebauer / pixelio.de

Pflege

Zum Düngen eignen sich für die Pfingstrosen die natürlichen Dünger wie Hornmehl oder Hornspäne sowie Kompost oder Mist am besten. Abgesehen vom regelmäßigen Gießen im Sommer brauchen die Pfingstrosen aber ansonsten nur wenig Pflege. Verwelkte Blüten sollten jedoch entfernt werden, denn hierdurch wird die Samenbildung unterdrückt, sodass die gesamte Energie der Pflanze in die Blütenbildung fließen kann.

Schnitt

Staudenpäonien wie die Chinesische Pfingstrose werden im Herbst bis kurz über dem Boden abgeschnitten. Strauchpäonien benötigen dagegen keinen Rückschnitt, können aber im späten Herbst etwas ausgelichtet oder eingekürzt werden.


Nr-01 Pflanzenversand

Comments are closed.