Weigelie

Die Weigelie ist ein schöner Zierstrauch, der zum Ende des Frühlings blüht. Sie eignet sich als Solitärgehölz, aber auch als Heckenpflanze oder als Kübelpflanze für Balkon oder Terrasse.

Bild: Lizzy Tewordt / pixelio.de

Von der Weigelie (Weigelia oder Weigela) gibt es verschiedene Sorten, die meist rosafarbene oder rote Blüten bilden. Diese stehen oft in kleinen Gruppen und wirken dadurch sehr dekorativ. Die Blütezeit beginnt im Mai und dauert bis in den Juni. Mit etwas Glück bildet sich eine zweite Blüte im Spätsommer oder Herbst. Eine Weigelie wird je nach Sorte zwischen eineinhalb und drei Meter hoch und bis zu zwei Meter breit. Sie entwickelt im Laufe der Zeit einen leicht überhängenden Wuchs. Als sommergrüner Strauch wirft sie im Herbst ihr Laub ab.

Standort

Die Weigelie sollte einen möglichst sonnigen Platz im Garten bekommen. Sie benötigt einen nährstoffreichen Boden, der gut durchlässig ist, damit sich im Wurzelbereich kein Wasser stauen kann. Ansonsten eignet sich jeder normale Gartenboden. Die besten Termine zum Pflanzen sind wie bei allen anderen Sträuchern und Heckenpflanzen der Frühling und der Herbst.

Pflegen

Die Weigelie braucht einen feuchten Boden und sollte im Sommer deshalb ausreichend gegossen werden. Damit die Erde nicht zu schnell austrocknet, kann der Boden rund um die Pflanze gemulcht werden. Für die Düngung eignet sich Kompost oder ein Dünger aus dem Handel. Gedüngt wird am besten im Frühjahr. Weigelien sind frosthart und brauchen ausgepflanzt daher keinen Winterschutz. Als Kübelpflanze sollte sie jedoch im Winter einen geschützten Standort bekommen und der Kübel mit einem isolierenden Material umwickelt werden.

Schneiden

Die Weigelie bildet ihre Blüten an den Trieben des Vorjahres. Bei einem Rückschnitt im Winter würden sich im folgenden Frühjahr daher kaum Blüten bilden. Aus diesem Grund ist es am besten, die Weigelie direkt nach der Blüte zu schneiden. Hierbei werden die ältesten Zweige direkt über dem Boden abgeschnitten. So bilden sich immer wieder neue Triebe und der Strauch blüht weiterhin fleißig. Alle anderen Zweige können auf die gewünschte Länge eingekürzt werden. Wurde über mehrere Jahre kein Rückschnitt vorgenommen, kann die Weiglie auch ruhig etwas stärker zurückgeschnitten werden.


gartengruen-24.de

Comments are closed.